Editions:  Austria · Denmark · France · Germany · Italy · Norway · Spain · Sweden · Switzerland

Search results: Lösung abnehmbaren Transportbehälter in Straßen- und Schienenverkehr von Containerdiensten bereits in den 1930er Jahren erschienen. Seit 1934 in den Niederlanden verwendet das System für Abfalltransport und Konsumgüter unter dem Namen "Laadkisten". Zulässigen Bruttomasse des Behälters war 3000 kg und Abmessungen ok.2,5 * 2 * 2m. Nachladen durch Ziehen Seilwindenschleppwagen statt. Nach dem Zweiten Weltkrieg System wurde eingeführt, um durch die Züge zwischen der Schweiz und den Niederlanden zu kommunizieren. Am 14-23 April 1951 in Zürich Tiefenbrunnen unter der Schirmherrschaft des Clubs «Verkehrshaus der Schweiz, Swiss Transportation" und Bureau International des Containers "(BIC) demonstrierten Behältersysteme zielen darauf ab, die beste Lösung für Westeuropa aus. Anwesend waren Vertreter in Belgien, Frankreich, den Niederlanden, Deutschland, der Schweiz, Schweden, Großbritannien, Italien und den USA. das Ergebnis dieser Sitzung war das erste nach dem Zweiten Weltkrieg der europäischen Containerdienst Norm UIC 590, auch bekannt als "Pa-Behälter." Dieses System hat sich in Dänemark, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz und Schweden umgesetzt. Zusammen mit der allmählichen Verbreitung von großen Containertyp ISO, System "Pa-Behälter" wurde die aus der Benutzung der Eisenbahnen zurückgezogen. In den 1970er Jahren begannen, häufig für den Transport von Abfall in dem System eines Autos verwendet werden. Containerdienst Berlin